Priwall V

anleger-priwall-5-ueckermuende

Ein besonderes Schiff mit Tradition. Der Stapellauf erfolgte in Hamburg bei der Howaldtswerke-Deutsche Werft Aktiengesellschaft im Jahre 1968. Als Barkasse tat die Priwall (ex Gesa) Ihren Dienst unter verschiedenen Besitzern. Mit nur 38 Sitzplätzen nicht gerade ein Raumwunder, aber sehr stabil gebaut. Die damalige Ausbilderwerkstatt der Howaldtswerke baute dieses Schiff und verwendete Stahldicken, die heute wohl eher nicht mehr zum Einsatz kommen.

Eine lange Zeit verkehrte die Priwall V zwischen Lübeck und dem Priwall als Personenfähre. Erst 2002 erwarb die Reederei von dem Stadtverkehr Lübeck die Barkasse Priwall und verlegte das Schiff nach Ueckermünde, wo die Barkasse längere Zeit zwecks Umbau lag. Nun fährt die Priwall V Fährverkehr zwischen Ueckermünde und Usedom und bietet zusätzlich Haffrundfahrten an.

Schiffsname:Priwall V
Bauwerft:Howaldtswerke Deutsche Werk AG, Hamburg
Baujahr:1968
Länge über alles:20,60m
Breite über alles:5,05m
Tiefgang:2,20m
Geschwindigkeit:10kn
Leistung:212kw
Fahrgastanzahl:60
Salons:1
Sitzplätze Freideck:10

Charterpreis: zwei Stunden 400 Euro und jede weitere Stunde 150 Euro

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nicht bestätigen, verwenden wir keine Cookies und Inhalte, die Cookies benötigen, bleiben geblockt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen